Was ist der Traum?

1)     Die Bewusstseins-Entwicklung

·       in Bezug auf gemeinschaftliches Wirken anhand von konkreten Projekten üben/fördern

·       in Richtung der Erkenntnis, dass wir gemeinsam viel mehr schaffen und bewirken können als jeder für sich alleine

·       im Erkennen, dass uns Vernetzung und gemeinsames Handeln viel rascher und effizienter in eine lebenswerte Zukunft/Gegenwart bringt, in der wir uns gegenseitig ergänzen und stärken können

2)     Vollendung der baulichen Maßnahmen für das Ferien-Seminardorf in ökologischer, nachhaltiger Art und Weise

3)     Lernerfahrungen teilen mit denjenigen, die sich selbst mit Hilfe anderer im Rahmen des Gemeinschaftsbildungsprozesses durch gemeinsames Arbeiten (Verpflichtung zu regelmäßiger Reflexion und Bereitschaft zu ehrlicher, wertschätzender Kommunikation), kennenlernen und ausprobieren möchten

4)     Wissenserwerb über diverse Techniken bei der Errichtung umweltfreundlicher Objekte

5)     Raum schaffen für Menschen, die ihre Ressourcen bzw. wertvollen Lerninhalte (im Sinne der Vereinsstatuten) anbieten und weitergeben möchten

6)     Weitergabe der gemachten Erfahrungen an Interessierte

7)     Weiterempfehlung von bewährten Helfern und Handwerkern bzw. Vernetzung mit  Gemeinschaften und anderen Projekten.

 

 Wer ist bei uns richtig?

·       Menschen, die obigen Traum teilen und denen eine lebenswerte Zukunft/Gegenwart wichtig ist und die dafür auch etwas tun möchten

·       Menschen, die sich gerne ehrenamtlich an sinnvollen Zukunftsprojekten beteiligen möchten und im Gegenzug viel lernen und vielfältige Erfahrungen sammeln können

 

Wer ist bei uns falsch?

·       Menschen, die sich Einkommen oder Wohnraum erhoffen

·       Menschen, die sozial nicht kooperieren möchten

·       Menschen, die einen Abenteuer- oder Wellness-Urlaub erwarten

 

 

Es geht bei uns nicht nur um die Umsetzung von tollen Projekten, sondern

es geht gleichermaßen um die Bewusstseins-Entwicklung von uns Menschen.